initiative main-taunus-sozialpass

HARTZ IV Cafe' am nächsten Mittwoch,den 07.12.2022.

Beginn 17:00, bis 19:00

Das Hartz IV Cafe' informiert und gibt Hilfestellung für ALG II und Sozialhilfe -Empfänger und Menschen mit niedrigem Einkommen aktuell erweitert um
Niedrigrenten.

Um die Einhaltung der Corona-Regeln wird gebeten.
Ort: Hattersheim, Frankfurter Straße 43, im Haus für Wohnungslose.










Hattersheim, 13.07.2022

Presseerklärung


Alles wird teurer.


Täglich wird in den Medien darüber berichtet.Alle wissen es. Und besonders die BürgerInnen mit wenig Einkommen oder Hilfeempfänger haben deshalb besondere Probleme. Die Verbraucherzentrale ermittelt den Preisanstieg für Lebensmittel von Mai 2021 bis Mai 2022 mit 11,1 Prozent, Molkereiprodukte und Eier (+13,1 %) sowie Brot und Getreideerzeugnisse (+10,8 %). Aber die Mittel zum Leben für Hartz 4 Empfänger enden bei 5,20€ pro Mensch und Tag. Und die Schlange an der Tafel werden immer länger. Nichts aber bremst den Preisanstieg. Auch nicht die Einmalzahlungen an Bedürftige.

Dabei gäbe es Möglichkeiten auch in den Kommunen. Eine davon wäre das Einfrieren der Mietkosten. Das könnte die Probleme der Bürgerinnen abmildern.

Aber auch das Leben der HARTZ 4 Empfänger. Denn auch die sind betroffen, da ein erheblicher Anteil bereits jetzt einen Teil ihrer Mittel zum Leben auf die Miete zuzahlen. Mangels bezahlbarer Wohnungen.

Warum sprechen wir vom Einfrieren der Mieten?

Weil aktuell den MieterInnen in Wohnungen der stadteigenen HAWOBAU eine Mieterhöhung ins Haus steht.

Warum jetzt und mit welcher Begründung. Die HAWOBAU habe „seit Beginn der Corona-Pandemie“ auf eine Erhöhung verzichtet.

Und jetzt? Ist die Lage der MieterInnen jetzt besser? Haben sich deren Lebensumstände verbessert. Doch wohl nicht. Doch wohl eher das Gegenteil, die Inflation hält an und die Lebensmittelpreise überholen die Inflationsrate.Die Abschläge für Strom machen einen gewaltigen Sprung.

Es wäre an der Zeit daraus die richtige Schlussfolgerung zu ziehen.

Mietkosten einfrieren-jetzt.



Carlo Graf im Auftrag des Vorstandes

Treffpunkt [nicht nur] fr Betroffene
Alle 2 Wochen Mittwochs
von 17 bis 19 Uhr

Frankfurter Strae 43
(Am Autoberg)
657195 Hattersheim

Telefon: 06190 - 935712
maintaunussozialpass@Ullrich-graf.de

Nächstes Hartz IV-Cafe:


Zunächst ausgesetzt/Wieder da

HARTZ IV Cafe

HARTZ IV Cafe' am nächsten Mittwoch,den 07.12.2022.

Beginn 17:00, bis 19:00

Das Hartz IV Cafe' informiert und gibt Hilfestellung für ALG II
Empfänger und Menschen mit niedrigem Einkommen aktuell erweitert um
Niedrigrenten.

Um die Einhaltung der Corona-Regeln wird gebeten.
Ort: Hattersheim, Frankfurter Straße 43, im Haus für Wohnungslose.









Das HartzIV Cafe ist offen für jeden sozialpolitisch interessierten Menschen.


Insbesonder für Hilfesuchende aus den
Bereichen Arbeitslosengeld, Hartz IV -
Bezieher,
Aufstocker in Hartz IV,
Geringverdiener und Rentner.

Hartz IV-Cafe: 

Haus St. Martin am Autoberg
Frankfurter Str. 43
65795 Hattersheim

immer Mittwochs im 14 tägigem Rhytmus
von 17.00 bis 19.00 Uhr



HARTZ IV Cafe' am nächsten Mittwoch,den 07.12.2022. Beginn 17:00, bis 19:00 Das Hartz IV Cafe' informiert und gibt Hilfestellung für ALG II und Sozialhilfe -Empfänger und Menschen mit niedrigem Einkommen aktuell erweitert um Niedrigrenten.